Gehaltsverhandlungen für 2018 - Betriebsausschuss Türkkaserne

Direkt zum Seiteninhalt

Gehaltsverhandlungen für 2018

Themen > 2017
1. Gehaltsverhandlungsrunde

Wirtschaftsdaten als Basis für weitere Verhandlungen

Am 26.09.2017 startete die 1. Runde der Gehaltsverhandlungen für den Öffentlichen Dienst zwischen den Vertretern der Bundesregierung und den Vertretern der GÖD und der younion.
Das WIFO (Österr. Institut für Wirtschaftforschung) präsentierte dabei die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen.
Als Basis für weitere Verhandlungen wurde festgehalten, dass das prognostizierte Wirtschaftswachstum für 2017 sowie die abgerechnete Inflation harangezogen werden.
Außer Streit gestellt wurde, dass der Gehaltsabschluss ab 1.1.2018 wirksam werden soll.
Die nächste Verhandlungsrunde findet nach Vorliegen der abgerechneten Inflation statt.



2. Gehaltsverhandlungsrunde

Wirtschaftsdaten liegen vor - kein Gehaltsabschluss

Im Zuge der 2. Gehaltsverhandlungsrunde für den Öffentlichen Dienst am 23.10.2017 konnte man sich unter der Leitung von Dr. Norbert Schnedl (GÖD) und Ing. Christian Meidlinger (younion) auf folgende Parameter als Grundlage für weitere Verhandlungen einigen:

Die abgerechnete Inflation von Oktober 2016 bis September 2017 wurde mit 1,87% außer Streit gestellt.

Das prognostizierte Wirtschaftswachstum für 2017 wurde vom Verhandlungsteam der Bundesregierung (Dr. Schelling und Mag.a Duzdar) mit 2,8% zur Kenntnis genommen.

Das Inkrafttreten des Gehaltsabschlusses mit 1.1.2018 wurde bereits in der 1. Verhandlungsrunde vereinbart.

Die GÖD hält fest:
Die Belastungen und die Verantwortung im Öffentlichen Dienst steigen stetig. Daher fordert die GÖD eine deutliche Erhöhung der Gehälter und Zulagen zur dauerhaften Stärkung der Kaufkraft und Anerkennung der hervorragenden Leistungen der Kollegen und Kolleginnen.

Die Verhandlungen werden am Dienstag, den 7.11.2017, um 19:00 Uhr fortgesetzt.

Zurück zum Seiteninhalt